Museum der 50er Jahre, Bremen

Reisetipps und Bilder von Museum der 50er Jahre in Bremen

85

Museum der 50er Jahre, Bremerhaven

Nutzen Sie auch Bilder Museum der 50er Jahre, den Stadtplan-Museum der 50er Jahre sowie Hotels nähe Museum der 50er Jahre.

Den Alltag zur Zeit des Wirtschaftswunders darzustellen – diese Aufgabe hat sich das Museum der 50er Jahre gestellt. Anfangs hatte das Ausstellungshaus für fünf Jahre seinen Standort in Cuxhaven 84, bevor es im Jahr 2005 in Bremerhaven wiedereröffnet wurde. Ausstellungsort ist die Kapelle der ehemaligen zugehörigen US-Kaserne "Carl Schurz", die der Zeit von 1949 bis 1963 in Deutschland immerhin 400 Quadratmeter Fläche zur Darstellung bietet.

Im Museum der 50er Jahre kann man in ein originalgetreues Wohnzimmer schauen, man kann die Küche, Schlafzimmer und Kinderzimmer der damaligen Zeit erkunden. Wie haben die Menschen damals gelebt und wie hat sich ihre Lebenseinstellung in der Gestaltung des Alltags ausgewirkt? Auch wo man einkaufen ging, wo und womit man sich frisieren ließ und wo man sein Feierabendbier trank, wird dem Besucher authentisch und mit einer besonderen Atmosphäre vermittelt.

Es sind ein Lebensmittelladen, ein Friseur, eine Tankstelle, eine Kneipe, eine Arztpraxis und noch weitere Räume des täglichen Lebens im Museum der 50er Jahre nachgebaut. Vom Petticoat, über den Nierentisch und das Goggomobil bis hin zum Haarnetz haben alle im "Carl Schurz" ihren Platz gefunden. Mit dem Umzug des Museums nach Bremerhaven erhielt es außerdem einen typischen Klassenraum. Der Rundgang durch das Museum der 50er Jahre wird mit "Wirtschaftswunderweg" bezeichnet.

 Impressionen Sehenswürdigkeit

Werbung aus den 50er Jahren

Die Texte in Vitrinen, die auch Originalstücke aus jener Zeit darstellen, begleiten die Ausstellung von Objekten und Räumen mit Informationen zum gesellschaftlichen Leben. Themen sind hier die Orientierung an Amerika, das Fernsehen, Kindererziehung und Reiseziele der Deutschen, wie beispielsweise die Paris-Verliebtheit der damaligen Zeit. Große Fragen wirft der Umgang mit dem Geschehen des Zweiten Weltkriegs in der Nachkriegszeit auf, denn das Museum möchte nicht nur ausstellen, sondern auch zum Nachdenken anregen. So finden selbst politische Themen einen Eingang in die Nachbildung der 1950er Jahre.

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Amerikaring, 27580 Bremerhaven
Telefon: +49 - 471 - 83305

75

Historisches Museum Bremerhaven, Bremerhaven

Besuchen Sie auch Fotos Historisches Museum Bremerhaven, den Stadtplan-Historisches Museum Bremerhaven oder Hotels nähe Historisches Museum Bremerhaven.

Den Beinamen "Morgenstern-Museum" trägt das Museum aufgrund der Tatsache, dass es im Jahr 1896 von dem Heimatbund "Männer vom Morgenstern" gegründet wurde. Dieser Heimatbund, unter anderem von Hermann Allmers initiiert, engagierte sich für die Geschichte der Bremerhavener und der Bewohner der niedersächsischen Umgebung, für die Natur dieses Gebietes sowie für die niederdeutsche Kultur und Sprache. Auch wollten die Männer vom Morgenstern die Forschung im Bereich der regionalen Familienabstammung und -zusammengehörigkeit fördern. Das Museum erhielt damals schon zum Teil seine thematische Ausrichtung.

 Bildansicht Sehenswürdigkeit  Eingang des Morgenstern-Museums

Eingang des Morgenstern-Museums

Nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem das Museum schwere Schäden erlitten hatte, musste die Sammlung größtenteils neu aufgebaut werden. Mit dem Umzug in ein neues Gebäude im Jahr 1991 ging auch eine Umstrukturierung des Museums einher, das zu einem historischen Museum wurde. Die Ausstellung zeigt seitdem die Geschichte Bremerhavens und der Umgebung, wobei besondere Schwerpunkte auf die Schifffahrt, den Fischfang und die Hafenarbeit gelegt werden. Doch auch die Entwicklungsgeschichte der Region ist umfassend belegt.

Ein wichtiger Bestandteil der Sammlung ist das Museumsschiff "GERA", das im "Schaufenster Fischereihafen" liegt, in dem sich das Atlanticum 74 befindet. Die GERA ist der einzige erhaltene deutsche Seitentrawler, der zudem noch voll ausgerüstet ist. So gewinnt man als Besuch den Eindruck, das Schiff wolle jeden Moment in See stechen. Des Weiteren kann man in diesem schwimmenden Museum alles über den Hochseefischfang erfahren.

Eine weitere Besonderheit des Historischen Museums Bremerhaven ist die Deutsche Auswanderer-Datenbank. Dabei handelt es sich um ein Forschungsprojekt, das um die statistische Erfassung europäischer Auswanderer bemüht ist, die in der Zeit zwischen 1820 und 1939 über deutsche Häfen in die USA gelangten. Anhand der Passagierlisten, die in den Zielhäfen von den Kapitänen der Schiffe vorgezeigt werden mussten, versucht die Deutsche Auswandererdatenbank eine wissenschaftliche Statistik der ausgewanderten Personen aufzustellen. Diese Datenbank kann auch von den Besuchern des Historischen Museums genutzt werden. Wenn man Auswanderer in der Familie hat, sollte man einmal versuchen, sie hier zu finden.

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: An der Geeste, 27570 Bremerhaven
Bus: Historisches Museum
Telefon: +49 - 471 - 308160

82

Volkskundliches Heimatmuseum, Bremerhaven

Besuchen Sie zusätzlich Fotos Volkskundliches Heimatmuseum, den Stadtplan Volkskundliches Heimatmuseum oder Hotels Nähe Volkskundliches Heimatmuseum.

Das Freilichtmuseum im Speckenbütteler Park steht für ein Museum im Freien, das die Vergangenheit der Region und ihrer Bewohner anhand originaler Orte und Schaustücke darstellt. In der großflächigen Anlage, die über einen Teich, einen Rosengarten und sogar ein Freibad verfügt, stehen elf Gebäude verschiedenster Art.

Der Geesthof ist eines der größeren Objekte: Das Bauernhaus wurde im Jahr 1629 in Lintig errichtet und 1910 in den Speckenbütteler Park umgesetzt. Seine Einrichtung besteht nur aus regionaltypischen, historischen Gegenständen, von der Gabel in der Scheune bis zur Kleidertruhe in der Schlafstube (Dönzen). Auch alte Kutschen und Schlitten sind noch vorhanden. Der Marschenhof kann eine Feuerspritze, einen Ackerwagen und eine eigene Holzschuhwerkstatt vorzeigen.

 Foto Reiseführer

Bockwindmühle am Eingang zum Speckenbütteler Park

Des Weiteren stehen im Speckenbütteler Park ein Schafstall, eine Moorkate, ein Backhaus mit originalem Lehmbackofen, ein Bienenschauer, das Marschenhaus und einige andere Objekte. Erwähnenswert ist bei der Zusammenstellung des Volkskundlichen Freilichtmuseums, dass Wohn- und Arbeitsgebäude der verschiedenen sozialen Schichten des 17. und 18. Jahrhunderts ausgestellt sind. Das Marschenhaus zum Beispiel gehörte einem reichen Bauern und ist dementsprechend gut ausgestattet, während die Moorkate sehr einfache Leute beherbergte, die kaum mehr als Tisch und Stuhl besaßen.

Ins Leben gerufen wurde dieses Heimatmuseum schon im Jahr 1908 von Dr. Johann Bohls, einem begeisterten Volkskundler. Er beobachtete den zunehmenden Verfall alter Bauernhäuser in der norddeutschen Region und gründete daraufhin den Bauernhausverein Lehe. Der Verein machte es sich zur Aufgabe, diese Gebäude mit ihrer gesamten Einrichtung im original historischem Zustand zu erhalten. Dazu kamen mit der Zeit andere Objekte wie Ställe, Scheunen und auch eine Windmühle, welche die Parkbesucher direkt am Eingang begrüßt.

Da es sich um eine Besichtigung unter freiem Himmel handelt, ist das Heimatmuseum wetterabhängig und nur von April bis September geöffnet. Die niederdeutsche Bühne "Waterkant" veranstaltet am Wochenende Aufführungen im Geesthof, die einen Herdabend am offenen Feuer einschließen. Wer noch einen ausgefallenen Ort für seine Hochzeitszeremonie sucht, kann sich im Geesthaus sogar trauen lassen oder im Marschenhaus die entsprechenden Räumlichkeiten für die Feier mieten.

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Marschenhausweg, 27580 Bremerhaven
S-Bahn: e
Telefon: +49 - 471 - 85039

Stadtplan Museum der 50er Jahre

Stadtplan Museum der 50er Jahre Bremen

Im Moment oft gebuchte Bremen Hotels

Atlantic Hotel Airport Bild
Flughafenallee 26, 28199 Bremen
EZ ab 79 €, DZ ab 79 €
InterCityHotel Bremen Bildansicht
Bahnhofsplatz 17-18, 28195 Bremen
EZ ab 85 €, DZ ab 108 €
Designhotel ÜberFluss Impressionen
Langenstr. 72, 28195 Bremen
EZ ab 104 €, DZ ab 110 €
Dorint Park Hotel Bremen Motiv
Im Bürgerpark, 28209 Bremen
EZ ab 109 €, DZ ab 139 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Bremen

Hotel buchen

Reservieren Sie Ihr Hotelangebot hier bei Citysam ohne Reservierungsgebühr. Kostenfrei bei jeder Buchung gibt es bei Citysam einen PDF-Reiseführer!

Stadtpläne von Bremen

Durchsuchen Sie Bremen oder die Umgebung über unsere hilfreichen Straßenkarten. Per Stadtplan sieht man Attraktionen und Hotelangebote.

Sehenswürdigkeiten

Infos und Bilder von Bremer Stadtmusikanten, St. Martini Kirche, Rathaus, Schnoorviertel und viele andere Attraktionen lesen Sie innerhalb des Reiseportals dieses Gebiets.

Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

Museum der 50er Jahre in Bremen Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.